22.05.17

Tipp des Monats Mai


Pastellfarben, ein liebevolles Design, tolle Sprüche und wunderbar praktisch - bestimmt sind euch die schönen Notizbücher, Kalender und Schreibwarenartikel von odernichtoderdoch bereits auf diversen Social Media Plattformen begegnet. Durch Instagram angefixt, liebäugelte ich schon seit Monaten mit dem Kalender-Tagebuch "Glasmomente" - wie ihr auf meinem Eingangsbild sehen könnt, habe ich nun zugeschlagen und mir dabei auch einen kleinen Notizblock in Form einer To-Do-Liste "mach ich, nur nicht heute" zugelegt. Als die Bestellung nach nur wenigen Tagen bei mir eintrudelte und ich das Päckchen gespannt öffnete, war ich im ersten Moment richtig überrascht - das Kalender-Tagebuch sowie der Notizblock waren noch einmal extra ganz liebevoll in Seidenpapier verpackt, zudem lag meinem Päckchen ein toller Stoffbeutel mit dem Spruch "I'm to busy" bei - vielen Dank an das Team von odernichtoderdoch, so eine schöne und mühevoll verpackte Bestellung habe tatsächlich noch nie erhalten!


Das Kalender-Tagebuch ist, wie es der Name bereits verrät, ein Tagebuch, welches 366 Fragen und Aufgaben beinhaltet, die man drei Jahre lang jeden Tag ausfüllen darf - starten kann man damit übrigens wann man möchte - einfach die passende Seite aufschlagen und loslegen. Ich persönlich bin schon unheimlich gespannt darauf die Seite, deren Fragen ich heute morgen erst beantwortet habe, im nächsten oder gar übernächsten Jahr erneut aufzuschlagen - wie ich sie dann wohl beantworten werde?


Da ich nun auf den Geschmack gekommen und regelrecht verliebt in das Design des tollen odernichtoderdoch-Sortiments bin, werde ich mir bestimmt noch das ein oder andere Produkt zulegen, ein schicker Tages- oder Wochenplaner stehen derzeit noch auf meiner Wunschliste. Meinen Desktop habe ich übrigens schon mit einer tollen odernichtoderdoch-Monatsansicht ausgestattet, hier gelangt ihr zu den kostenlosen Wallpapern für Desktop, Tablet oder Smartphone. 

Wie ihr seht (bzw. lest) bin ich wirklich unheimlich glücklich mit meiner Bestellung! Kennt ihr den Shop von odernichtoderdoch bereits? Welche Produkte habt ihr euch schon zugelegt? Sollte ich euch nun inspiriert haben und euch gefällt meine Ausbeute genauso gut wie mir, dann schaut doch mal im Onlineshop vorbei, all die tollen Artikel kann ich euch wirklich nur ans Herz legen!


SHARE:

17.05.17

Think Vegan!


Seitdem ich mich vor einigen Monaten mit einer Freundin zum Essen bei Hans im Glück verabredet habe und dort einen der vielen veganen Burger ausprobiert habe, bin ich ganz verrückt nach dieser leckeren Burger-Alternative ohne Fleisch. Letztes Wochenende habe ich mich übrigens das erste Mal an der eigenen Zubereitung eines veganen Burgers versucht - da mich das Ergebnis geschmacklich und auch optisch überzeugt hat, möchte ich das von mir genutzte Rezept nun gerne mit euch teilen!



Zutaten für 4 Burger-Patties:

1 Dose Kichererbsen
1 Dose Mais
2 Frühlingszwiebeln 
1 Karotte
1 Knoblauchzehe
30 g Dinkelmehl
2 EL Mandelblätter
0,5 TL Kreuzkümmel (Cumin), gemahlen
0,5 TL Koriander, gemahlen
0,25 TL Chilipulver
Salz, Pfeffer
1 TL Zitronensaft  
2 EL Petersilie, geschnitten      
2 EL Pflanzenöl


Zutaten für Burger-Soße:

80 g Salatmayonnaise, vegan
20 g Tomatenketchup
Salz, Pfeffer
1 Spritzer Zitronensaft
1 TL Petersilie, fein geschnitten


Außerdem:

4 Salatblätter
200 g Tomaten
1 kleine Salatgurke
1 Zwiebel, rot
4 Vollkorn- oder Sesam Brötchen Ketchup


Zubereitung: Die Kichererbsen und den Mais in einem Sieb abgießen und abtropfen lassen.
Frühlingszwiebeln putzen und in kleine Würfel schneiden. Karotten schälen und auf einer Rohkostreibe raspeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Die Kichererbsen und den Mais in einen Mixer geben und pürieren. Frühlingszwiebeln, Möhren, Knoblauch, Mehl, Mandelblätter, Gewürze und Petersilie zum Püree geben und zu einem Teig vermengen. Mit angefeuchteten Händen 4 Burger formen.

Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Burger auf jeder Seite etwa 5 Minuten braten, bis sie leicht goldbraun sind. Die Brötchen halbieren, mit den Schnittflächen nach unten in eine heiße Pfanne legen und ohne Fett leicht rösten. Anschließend die Tomaten, Salatgurke und die geschälten Zwiebeln in Scheiben schneiden.

Für die Burger-Soße alle Zutaten in einer Schüssel geben und glatt rühren.

Die unteren Brötchenhälften mit jeweils einem Salatblatt, 1 EL Burger-Soße, einem Burger-Pattie, einem weiteren EL Sauce, Tomaten- u. Gurkenscheiben und Zwiebelscheiben belegen. Die obere Brötchenhälfte darauf setzen und servieren.


Dieses Rezept kann ich euch wirklich nur ans Herz legen, probiert es doch mal aus!


SHARE:

13.05.17

Zeig mir deinen Kleiderschrank!


Heute gibt es auf meinem Blog einen Post der etwas anderen Art - ein Interview über meinen Kleiderschrank!


Gibt es Kleidungsstücke, die du noch nie getragen hast, aber schon lange in deinem Kleiderschrank hängen?

Ja, einen rosafarbenen Blazer von H&M. Obwohl ich die Farbe wirklich toll finde, hat sich mir nie eine Gelegenheit geboten ihn zu tragen. Seit 5 Jahren hängt er nun schon in meinem Kleiderschrank und wartet darauf, zu einem tollen Outfit kombiniert zu werden. Falls ihr Tipps oder Kombinationsvorschläge habt - her damit! ;)




Welches ist das teuerste Teil in deinem Kleiderschrank?

Das teuerste Teil in meinem Kleiderschrank ist ein Poncho der Marke Fraas. Wenn ich mich recht erinnere, hat das gute Stück zwischen 60 und 70 Euro gekostet - ein stolzer Preis für eine wunderbare Qualität, definitiv eine gute Investition.




Auf welches Kleidungsstück könntest du niemals verzichten?

Wer mich und meine Outfit-Posts kennt weiß, dass mein absolutes Lieblingsteil ein ganz einfacher, schwarzer Rock ist. Mein absoluter Favorit ist dieser Glockenrock von H&M. Pssst, da ich ihn wirklich, wirklich oft trage, besitze ich diesen Rock mittlerweile tatsächlich schon in 5 Ausführungen...
 



Welches Teil hast du dir zuletzt gekauft?

Einen schwarzen Body von H&M. Zwar habe ich euch diesen Body schon im vergangenen Jahr in diesem Post gezeigt, jedoch war mir er mir damals ein wenig zu groß, weswegen ich ihn mir nun in einer Nummer kleiner zugelegt habe. Das aussortierte Modell findet ihr übrigens in meinem Kleiderkreisel-Katalog, es wartet sehnlichst auf einen neuen Besitzer ;)
 


 
Welches ist dein peinlichstes Kleidungsstück?

Habe ich damals wirklich geglaubt, dass ich mir dieses Cape mit den Bärchen-Ohren überziehe? Nicht nur, dass dieses Kleidungsstück wahnsinnig unbequem ist und andauernd rutscht - nein, damit würde ich auch einfach keinen Fuß vor die Türe setzen :D Ein Fehlkauf war es aber trotzdem nicht: Momentan dient das flauschige Cape als Decke für meine Miez. 




Welches Teil trägst du am liebsten?

Obwohl ich dieses Oberteil leider nur im Sommer tragen kann, ist es mein absoluter Favorit. Die Farbe, der Schnitt und die schönen Spitzen-Applikationen - ich kann es kaum erwarten, es in den kommenden Monaten wieder richtig häufig zu tragen! 




Was war dein größter Fehlkauf?

Diese Bolero-Jacke aus der H&M Kinderabteilung (wundert euch nicht, ich bin ein recht kleiner und schmaler Mensch, ich gucke häufig in dieser Abteilung vorbei). Obwohl es mir eigentlich recht gut passt und auch optisch sehr gut gefällt, habe ich es nur ein einziges Mal getragen. Der Stoff ist unheimlich kratzig und scheuert - nach einigen Stunden ist meine Haut an den Armen und an den Schultern feuerrot gewesen, wirklich richtig schade. 




Welches Kleidungsstück war dein größtes Schnäppchen?

Diesen Rock habe ich vor Ewigkeiten auf Kleiderkreisel für gerade mal 3€ ergattert. Er sieht aus wie neu, hat keine Macken und stammte ursprünglich aus der H&M Trendabteilung. Am liebsten trage ich ihn zu etwas schickeren Anlässen in Kombination mit einer schönen Bluse. Hier findet ihr einige Kombinationen mit diesem Rock.

 


Welches ist dein ältestes Kleidungsstück?

Ich habe noch zuhause gewohnt und die Schule besucht als ich mir dieses gepunktete Kleid von H&M zugelegt habe - ich denke, das müsste nun 8 Jahre her sein. Jeden Sommer findet sich ein Tag, an dem ich dieses Kleid ausführe - fast schon eine kleine Tradition ;) 




Welches Kleidungsstück ist dein absolutes Must-Have für den Sommer?

Neben meinem Lieblingsoberteil von oben ist es eine einfache, hochgeschnittene, blaue Jeans-Shorts. Dieses Modell von Primark ist wirklich unheimlich bequem - hier habe ich die Shorts zu einem luftigen schwarzen Top kombiniert.



Ich hoffe, euch hat diese Art von Post gefallen! Ihr dürft die Fragen übrigens auch auf eurem Blog beantworten, hinterlasst mir doch einfach einen Kommentar mit dem Link zu eurem Post, gerne werfe ich dann auch einen Blick auf eure Lieblingsteile, Fehlkäufe oder Must-Haves! ;)
SHARE:

08.05.17

sign of the times

Pullover: Zara, Kleid: Review by P&C, Leggings: H&, Schuhe: Deichmann

Obwohl ihr den Look meines heutigen Posts zwar schon aus meinem letzten Outfits of the Month kennt, gibt es diese Kombination nun noch einmal in einem separaten Post, schließlich ist dieses Outfit momentan eines meiner absoluten Favoriten. Besonders gerne mag ich übrigens die frischen Farben: weiß und ein zartes rosa  - richtige Frühlingsfarben! Gestern war es zum ersten Mal seit Wochen wieder sonnig und warm, die perfekte Gelegenheit um das Outfit bei einem frühlingshaften Spaziergang auszuführen (selbstverständlich mit bequemeren Schuhen als in diesem Post), sogar auf meine dicke Winterjacke konnte ich ausnahmsweise verzichten. Drückt mir die Daumen, dass das Wetter in den nächsten Tagen ähnlich gut wird - ich habe noch einige tolle Ideen für weitere frühlingshaftere Looks parat, welche ich gerne draußen fotografieren möchte - seid also gespannt! 



SHARE:

04.05.17

Meine Lieblingsserien


Seit ich ein kleines Kind bin, gucke ich wahnsinnig gerne Serien. Angefangen mit "Sailor Moon" über "Pokémon" bis hin zu den Pfefferkörnern - es gab wirklich kaum eine Serie, die ich nicht gespannt von der ersten bis zur letzten Staffel verfolgte. Den Kinderserien entwachsen, bevorzuge ich momentan am liebsten englische und amerikanische Serien - meine Favoriten möchte ich euch heute gerne etwas genauer vorstellen.



Gilmore Girls 


Die Drama/Komödie-Serie schildert das Leben der allein erziehenden Mutter Lorelai und ihrer Tochter Rory, in der fiktiven Kleinstadt Stars Hollow in Connecticut.
In der Serie geht es um Familie, Generationenkonflikte, Liebe in einer eingeschworenen Kleinstadt mit vielen skurrilen Charakteren und Festen. Die Serie ist bekannt für ihre extrem schnellen Dialoge mit vielen Anspielungen auf Filme, Musik, Personen und Ereignisse.


Ich erinnere mich noch gut an den Moment, als ich mir dachte "Puh, sieben Staffeln? Dafür brauche ich ja eine halbe Ewigkeit!" Die halbe Ewigkeit dauerte genau vier Wochen, so sehr hatten mich Rory und Lorelai in ihren Bann gezogen. Ich persönlich liebe Lorelais Humor und ihre sarkastische Art. In manchen Szenen hatte ich das Gefühl, ich würde ebenfalls in Stars Hollow leben und mit dem Mutter-Tochter Gespann gemeinsam in Lukes Diner sitzen. Definitiv eine Serie, die ich mir immer und immer wieder gerne ansehe.



Prision Break 


Michael Scofield befindet sich in einer verzweifelten Situation: Sein Bruder Lincoln Burrows sitzt in einer Todeszelle des Fox River State Gefängnisses. Michael glaubt an dessen Unschuld, obwohl alle Beweise dagegen sprechen. Um Lincoln zu retten, begeht Michael einen Banküberfall, wird geschnappt und landet im selben Gefängnis wie sein Bruder. Im Laufe der Serie kommen die beiden Brüder aus dem Gefängnis frei, werden jedoch später wieder gefasst und in verschiedene Gefängnisse gebracht.

Spannungsfaktor hoch 10, jeder Ausbruch, jede Flucht von Michael seinem Bruder Lincoln fesselte mich aufs Neue. Wie schön, dass derzeit nach über sieben Jahren eine neue Staffel auf RTL 2 ausgestrahlt wird - mein Samstagabend ist gerettet!



Lost


Lost beginnt mit einem tragischen Flugzeugabsturz im Südpazifik, bei dem es viele Tote und Verletzte gibt. Der Arzt Jack Sheperd stellt sich schnell als Mittelpunkt und Führer einer desorientierten Gruppe Menschen auf der einsamen Insel heraus. Nachdem die Überlebenden zunächst lange auf Rettung warten, finden sich die meisten damit ab, dass Rettung auf der exotischen Insel mitten im Nichts wohl nicht unmittelbar bevorsteht. Es beginnen seltsame Überfälle auf die Gruppe, die sich mit der Zeit als Angriffe durch eine weitere Gruppe Menschen herausstellt, die "Anderen". Die "Anderen" in Lost leben schon seit langem als organisierte, sekten-ähnliche Gruppe auf der Insel.

Diese Serie haben mein Freund und ich zwar erst vor kurzem entdeckt, können aber schon gar nicht mehr genug davon bekommen. Mittlerweile sind wir bei Staffel 2 und es gibt noch so viele offene Fragen und Geheimnisse - ich bin schon sehr gespannt auf die kommenden Folgen!



Pretty Little Liars 


Pretty Little Liars spielt im fiktiven Ort Rosewood im US-amerikanischen Bundesstaat Pennsylvania. Eine Clique aus vier Mädchen – Spencer Hastings, Hanna Marin, Emily Fields und Aria Montgomery – verliert den Kontakt zueinander, nachdem ihre ehemalige Anführerin Alison DeLaurentis urplötzlich spurlos verschwand. Ein Jahr später werden die vier Mädchen von einer unbekannten Person, die sich selbst "A" nennt, gestalkt. Sie bekommen sms von diesem Fremden und werden durch ihn an ihre schlimmsten Geheimnisse erinnert. Zunächst denken die Mädchen, Alison wäre noch am Leben und würde ein Spiel mit ihnen spielen. Doch als Alisons Leiche gefunden wird, erkennen die Mädchen, dass jemand anderes alle ihre Geheimnisse kennt und droht, sie öffentlich zu machen. Die Clique will die Identität von ‘A’ herausfinden und bringt sich dabei selbst in Gefahr.

Seit der ersten Folge bin ich ein großer Fan von Aria, Spencer, Emily und Hanna. Die vielen Geheimnisse, mysteriösen Ereignisse und Ungereimtheiten lassen mich gar nicht damit aufhören diese Serie anzusehen, ganze Nächte habe ich schon damit verbracht einzelne Staffeln in (so gut wie) einem Stück zu sehen. Übrigens, am 11. Mai erscheint die deutschsprachige Version der 6. Staffel auf DVD - ich kann es kaum erwarten!



O.C. California


O.C., California erzählt vom Leben mehrerer Jugendlicher in der Küstenstadt Newport Beach, beginnend mit Ryan Atwood, der aus ärmlichen Verhältnissen und einer kaputten Familie kommt. Nachdem er mit seinem Bruder Trey bei einem Autodiebstahl von der Polizei erwischt wird, nimmt sich sein Pflichtverteidiger Sandy Cohen seiner an und schließt ihn wegen seines schweren Schicksals besonders ins Herz. Die Cohens nehmen Ryan bei sich auf und er freundet sich mit ihrem Sohn Seth an, einem Außenseiter, dem Ryan von nun an ein Ersatzbruder wird. Ryan muss sich nun in der High-Society-Welt von Newport Beach zurechtfinden und findet sich bald in Romanzen, Intrigen und Machtspielen wieder.

Marissa, Ryan und Co. haben mich damals durch meine Schulzeit begleitet - gerade einmal 12 Jahre alt war ich, als die erste Folge im deutschen TV ausgestrahlt wurde. Jahre später habe ich mir alle Staffeln auf DVD besorgt und noch einmal regelrecht verschlungen. Obwohl mir die letzte Staffel bei weitem nicht so gut gefallen hat (Marissa konnte einfach niemand ersetzen!), bin ich ein großer Fan dieser Serie.



The 100 


97 Jahre, nachdem eine nukleare Bombe nahezu alles Leben auf der Erde zerstört hat, leben die wenigen Überlebenden auf zwölf verschiedenen Raumstationen in der Erdumlaufbahn. Gemeinsam bilden diese einzelnen Stationen eine massive Station, die Die Arche genannt wird. Auf ihr leben insgesamt 2400 Menschen. Da die lebenserhaltenden Maßnahmen knapp sind, wird jede Straftat, egal wie schwerwiegend sie auch ist, mit dem Tod geahndet. Die einzige Ausnahme besteht dann, wenn der Straftäter unter 18 Jahren ist. Als die Ressourcen sich langsam aber sicher dem Ende neigen, werden 100 jugendliche Straftäter auf die Erde geschickt, um herauszufinden, ob sie wieder bewohnbar ist. Dort angekommen, müssen die Teenager aber feststellen, dass ein paar Bewohner überlebt haben, die von ihnen als Grounders bezeichnet werden.

Kennt ihr das, eine Staffel ist eben erst erschienen, ihr habt alle Folgen durchgesuchtet und wartet nun sehnlichst auf das erscheinen neuer Folgen? So geht es mir momentan mit the 100!



Skins
 

Bristol, South West England. Tony Stonem ist der Anführer einer Teenagerclique. Der Mädchenschwarm ist trotz Freundin Michelle keiner Frau abgeneigt. Sein bester Freund, Loser Sid, ist nicht ganz so erfolgreich bei den Frauen, bis die magersüchtige Cassie auftaucht. Aber Sid ist eigentlich in die heiße Michelle verliebt. Dann sind da noch Musikerin Jal, Partylöwe und Pillenkönig Chris, Tänzer Maxxie und sein bester Freund Anwar, der versucht seine exzessiven Abenteuer mit seiner Religion unter einen Hut zu bringen. Neun Teenager zwischen Verliebtheit und Essstörung, zwischen Sex und dem nächsten Drogenrausch.

"Hautnah" trifft es wirklich ziemlich gut, fast möchte man meinen, man sei selbst Teil der packenden und turbulenten Handlungsstränge. Obwohl sich vieles um wilde Partys, Sex und Intrigen dreht, beweist diese Serie dennoch an vielen Stellen enorm viel Tiefgang und Gefühl. Empfehlen würde ich diese Serie eher denjenigen unter euch, die bereits Fan des Films "LOL" sind. Skins weist stellenweise eine ganz ähnliche Handlung auf, geht jedoch noch ein paar Schritte weiter.



The Royals


The Royals erzählt die Geschichte einer fiktiven Königsfamilie in England. Diese setzt sich konkret aus König Simon und seiner Gattin Königin Helena zusammen. Gemeinsam regieren sie über die britische Insel, was in Anbetracht der jüngsten Schicksalsschläge gar nicht so einfach ist. So trauert Helena sehr um den Verlust ihres ältesten Sohnes, Robert, der als Thronfolger ihr Erbe in die Hand nehmen sollte. Darüber hinaus sorgen ihre anderen Kinder, Liam und Eleanor, ständig für Probleme, da sie in der Öffentlichkeit negativ auffallen.

Eine witzige und zugleich spannende Serie für zwischendurch - wer ein Fan von Gossip Girl ist, wird diese Serie bestimmt ähnlich gut finden!



Orphan Black 


Die US-amerikanische Fernsehserie Orphan Black vermischt Elemente von Drama, Mystery und Science-Fiction. Im Mittelpunkt des Geschehens befindet sich Sarah Manning eine junge Frau. Geprägt von vielen Schicksalsschlägen wankt die Außenseiterin und Waise durch ihre Leben und versucht die Ereignisse ihrer finsteren Vergangenheit zu verdrängen. Als Sarah eines Tages den Suizid einer Frau am Bahnsteig mitbekommt, muss sich bei näherer Betrachtung der Leiche etwas schockierendes feststellen: Die tote Frau sieht genauso aus wie Sarah. Kurzerhand übernimmt Sarah ihre Identität. Als sie jedoch Nachforschungen hinsichtlich ihrer neuen Identität anstellt, muss sie feststellen, dass sie ein Klon ist und zwar nicht der einzige. Ohne erkennbares System leben viele weitere Klone in unterschiedlichen Städten verstreut. Niemand weiß, warum und von wem die Klone gezüchtet werden. Doch dann gerät ihre Existenz durch einen unbekannten Killer in Gefahr, der sie der Reihe nach eliminieren soll.

Obwohl ich nun absolut kein Fan von Science-Fiction bin, hatte sich diese Serie schnell zu einem meiner Lieblinge gemausert. Reichlich Spannung gepaart mit einigen witzigen Szenen - diese Serie kann ich euch nur ans Herz legen!



Sherlock Holmes


Die BBC-Serie Sherlock handelt von den Abenteuern ihrer titelgebenden Hauptfigur Sherlock Holmes. Gemeinsam mit Dr. John Watson geht der brillante Kopf jeglichen Ungereimtheiten der Geschehnisse in London auf die Spur – selbst wenn es sich dabei für das ungeübte Auge eines durchschnittlichen Polizeibeamten der britischen Metropole um pure Zeitverschwendung handelt. Bei seinen Ermittlungen stößt er bei den hohen Tieren im New Scotland Yard selten auf Gegenliebe. Doch das unschlagbare Duo hält so schnell niemand auf. Nicht einmal Sherlocks Erzfeind und ewiger Gegenspieler Jim Moriaty weiß den Meisterdetektiv mit seinem hinterlistigen Masterplan in die Bredouille treiben.

Kaum eine Serie hat mich bisher so fasziniert wie diese. Die genialen Gedankengänge, die tollen Effekte und Schauspieler - ein Muss für jeden Krimi-Fan!



Na, was sind eure Lieblingsserien? Gerne könnt ihr mir eure Favoriten in den Kommentaren hinterlassen, vielleicht entdecke ich dabei ja eine weitere tolle Serie!


Bilder via moviepilot.de 
SHARE:

30.04.17

Outfits of the Month - April


Von wegen Blumen, Frühling und Sonnenschein - anstatt luftigen Kleidungsstücken musste ich meine Winterjacken und Pullover wieder hervorkramen! Hier im Süden lag bis gestern sogar noch eine dicke Schneeschicht auf all den tollen Kirschbäumen, einfach unglaublich - war das in den letzten Jahren auch schon so extrem? Bevor wir den Schnee und die eiskalten Temperaturen mit dem Beginn des neuen Monats hoffentlich hinter uns lassen, möchte ich meine Outfits des Monats April wie gewohnt noch einmal Revue passieren lassen: 

Obwohl das Wetter eher nass und grau war, wollte ich mit meinem roséfarbenen Pullover und dem weißen Mini-Kleid (richtig, dieses miniminimini-Kleid war tatsächlich als vollwertiges Kleid deklariert...) ein kleines Statement setzen - helle Farben machen einfach gute Laune!

Pullover: Zara, Kleid: Review by P&C, Leggings: H&M


Einer meiner liebsten Begleiter des vergangenen Monats war diese kuschelige Weste, welche ihr bestimmt schon häufiger in meinen Monatsrückblicken gesehen habt. Dieses Mal kombiniere ich sie zu einer etwas längeren blauen Bluse - ein richtig bequemer Casual-Look.

Weste und Leggings: H&M, Bluse: Zara


Momentan liebe ich karierte Hemden und Blusen - besonders gerne mag ich dabei diese schöne Modell in Kombination mit meinem schwarzen Lieblingsrock.

Hemd: Pimkie, Rock: H&M


Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie lange ich schon nach solch einem Pullover gesucht habe, vor einigen Wochen wurde ich dann endlich fündig. Ich finde diese Stickerei einfach so schön - wenn die Blumen draußen schon nicht zeigen können wie schön sie blühen, dann doch wenigstens auf meinem Pullover!
 
Pullover: Pimkie, Rock: H&M

SHARE:

25.04.17

Tipp des Monats April


Wie bereits in einem meiner letzten Posts erwähnt, sind die tollen Kosmetikartikel der britischen Yotuberin Zoella nun exklusiv bei Rossmann erhältlich. Da ich wirklich unheimlich begeistert von diesen Produkten bin, möchte ich sie euch in meinem heutigen "Tipp des Monats" etwas genauer vorstellen: 



Zoella beauty Blissful Mistful duftendes Körperspray - 9,99€
Zoella beauty Favourite Things Beauty-Tasche - 9,99€
Zoella beauty Fizz Bar duftende Badebrause - 5,99€





Zoella beauty Scooper Dooper Schaumbad - 8,99€
Zoella beauty Soak Opera Bade- & Duschcreme - 5,99€
Zoella Blissful Mistful festes Parfüm - 5,99€
Zoella beauty Wondrous Whip sahnige Körpercreme - 9,99€





Zoella beauty Pretty Polished Zuckerpeeling - 8,99€
Zoella beauty Soap Pop duftende Seife am Stiel - 5,99€
Zoella beauty Winking Beauty-Tasche - 12,99€
Zoella beauty Wonder Hand feuchtigkeitsspendende Handcreme - 6,49€





Zoella beauty Collar Beauty-Tasche - 9,99€
Zoella beauty Sweet Inspirations duftendes Körperspray: - 9,99€
Zoella beauty Sugar Dip duftendes Badesalz - 6,99€
Zoella Bath Latte Bade- & Duschmilch - 6,99€





Zoella beauty Body Fondant Schimmerbalsam - 11,99€
Zoella beauty Double Crème Körpercreme - 5,99€
Zoella beauty Le Fizz duftende Badebrause - 5,99€
Zoella beauty Life Is Sweet Beauty-Tasche - 7,99€

  

Und, welche Produkte habe ich mir nun zugelegt? Ich habe die Fizz Bar duftende Badebrause, die Wondrous Whip sahnige Körpercreme und die Bath Latte Bade- und Duschmilch ergattert. Alle drei Produkte sind einfach ein Traum: das Design, der Duft, die Konsistenz, die pflegende Wirkung - mit meiner Ausbeute bin ich wirklich rundum zufrieden, ich bin mich sicher, dass ich mir noch das ein oder andere Produkt von Zoella zulegen werde. Selbstverständlich ist mir auch aufgefallen, dass sich die Preise schon deutlich von denen des normalen Rossmann-Sortiments unterscheiden, dennoch muss ich an dieser Stelle auch betonen, dass alle Artikel der Zoella-Kosmetiklinie ohne Tierversuche getestet wurden, leider ist das auch heute noch keine Selbstverständlichkeit - hierfür zahle ich gerne ein bisschen mehr.

Na, habt ihr die Produkte von Zoella auch schon entdeckt und ausprobiert? Welches ist euer Favorit?


Bilder via Rossmann
 
SHARE:

20.04.17

Shirin David created by the community


Shirin David, Yotuberin und DSDS-Jurymitglied, hat mithilfe ihrer Community ihren ersten eigenen Duft kreirt. Zugegeben, ich verfolge Shirin schon seit ihren ersten Youtube-Videos und obwohl ich für DSDS eher wenig übrig habe, lasse ich es mir nicht nehmen, hin und wieder Samstagabends in die Mottoshows zu zappen, um ihre tollen Outfits und ausgefallenen Frisuren zu bewundern. Als Shirin vor einiger Zeit den Aufruf an ihre Community startete, auf dm.de an der Rezeptur für ihr eigenes Parfum mitzuwirken, war meine Neugierde geweckt. Seit einigen Tagen ist besagtes Parfum nun in allen dm-Drogeriemärkten erhältlich - einmal als 50 ml- (Goldene Verpackung) und einmal als 30 ml-Version (Weiße Verpackung). Ich persönlich habe mich für die weiße Edition, sprich 30ml entschieden. Anders als bei den üblichen Karton-Verpackungen empfinde ich die Aufmachung dieses Parfums als recht hochwertig. Besonders überrascht hat mich vor allem der tolle Flakon, die vielen kleinen Steine auf der Kappe sehen wirklich unheimlich schick aus. Obwohl es die Preise nicht vermuten lassen, 19,95€ für 30ml und 29,95 für 50ml, wirkt das Parfum durch Verpackung und Flakon tatsächlich recht edel und teuer. Übrigens, das Parfum wurde ohne Tierversuche dermatologisch getestet, ist vegan und damit frei von tierischen und Inhaltsstoffen - Daumen nach oben!


Der Duft selbst ist relativ schwer, er besteht aus folgenden Noten:

Kopfnote: Mandarine, Pfirsich, Kirsche, schwarze Johannisbeere, Kokoswasser, rosa Pfeffer, Orangenblüte, Jasmin, Iris

Herznote: weißer Moschus, weiße Blüten, provenzalische Rose

Basisnote: Pralinenakkord, holzige Noten, Karamell

Da es sich bei diesem Duft nicht um ein Eau de Toilet sondern um ein Eau de Parfum handelt, reicht ein Sprühstoß vollkommen aus um den Geruch auch noch nach einigen Stunden intensiv wahrnehmen zu können. Ich persönlich bin eigentlich kein Fan schwerer Düfte, dieses Parfum hatte mich aber schon nach der ersten Sekunde überzeugen können. Vielleicht erinnert ihr euch noch an diesen Post, hier habe ich meine damaligen Parfum-Lieblinge, unter anderem "Fuel for Life" von Diesel vorgestellt. "Fuel for Life" beinhaltet eine ganz ähnliche Rezeptur wie das von Shirin, kein Wunder, dass dieser Duft mir sofort zugesagt hatte. Ich denke, bei diesem Duft werden sich die Geister scheiden, mögt ihr schwere, intensiv-frische Düfte, ist dieses Parfum genau das Richtige für euch. Bekommt ihr allerdings schnell Kopfschmerzen von intensiven Düften, solltet ihr lieber auf einen leichteren Duft zurückgreifen. Solltet ihr euch das Parfum bereits zugelegt haben und ihr seid letztendlich doch nicht so ganz zufrieden damit, könnt ihr es auch einfach Zweckentfremden: Dank des tollen Flakons sieht es auch als Dekorationsgegenstand richtig hübsch aus ;)


SHARE:

15.04.17

the last days


|Gefunden| Zoelles Beauty-Artikel gibt es nun bei Rossmann, mehr Infos findet ihr hier. Die Badebrause wanderte erstmal direkt in meinen Einkaufskorb - das herrlich sprudelnde, tierversuchsfreie Produkt kann ich euch wirklich nur ans Herz legen!

|Gesehen| Prision Break ist mit einer neuen Staffel am Start! Na, wer von euch sitzt heute Abend auch gespannt vor dem Fernsehr? 
|Gefreut| Über all die herrlich blühenden Kirschbäume!


|Geärgert| Über Menschen, die meinen über dich urteilen zu können, ohne dich überhaupt zu kennen.
|Getrunken| Leckere Erdbeer-Smoothies und erfrischende Drinks mit Blaubeeren.


|Gehört| Was viele von euch bestimmt noch nicht wussten: Ich bin ein kleiner One Direction Fan und mein Liebling ist Harry Styles. Klar, dass seine Solo-Nummer bei mir momentan rauf und runter läuft!




|Gerochen| Shirin David, Youtuberin und Jury-Mitglied bei DSDS, hat nun ihren eigenen Duft kreirt, welchen es exklusiv bei dm zu kaufen gibt. Ich persönlich finde den femininen Duft sehr gelungen - mehr davon in einem meiner nächsten Posts. 
|Getan| Gemeinsam mit meinem Freund und seinem Hund die ersten frühlingshaften Tage genossen.

 
|Gewünscht| Dass die Menschen endlich mal wieder ein bisschen mehr nachdenken, bevor sie sprechen. 
|Gelacht| Ist der Karton auch noch so klein, meine Miez quetscht sich rein - muss wohl ein besonders toller Karton gewesen sein ;) Obwohl es mittlerweile wieder etwas wärmer ist und ich die Heizung bereits ausgeschalten habe, gefällt es meiner Miez dort oben wohl immer noch ziemlich gut! 

 
|Gekauft| Zwei tolle Oberteile, die ich euch in einem meiner nächsten Posts auf jeden Fall noch etwas genauer zeigen werde!
|Gegessen| Leckere Vollkornnudeln im Vapiano und das erste Eis in diesem Jahr. 


|Gesucht| Einen tollen Bikini für den Sommer! Leider sind meine Favoriten bei H&M in meiner Größe bereits ausverkauft - wisst ihr, wo ich tolle Modelle in der berüchtigten Triangl-Optik ergattern könnte?
|Gelesen| bzw. lesen lassen - mehr darüber erfahrt ihr in meinem letzten Post.



SHARE:

10.04.17

Vom Lesen und Lesen lassen


Ich erinnere mich noch sehr gut an den aufregenden Moment, als ich meine ersten Wörter und Sätze lesen konnte. Es muss einige Wochen nach meiner Einschulung gewesen sein, wie gewohnt fuhr ich gemeinsam mit meiner Mutter zum Einkaufen. Schon im Auto bemerkte ich zum ersten Mal ganz bewusst all die Straßenschilder, Arzt-Tafeln, Namen von Restaurants und diversen Kaufhäusern. Auch im Supermarkt war es dieses Mal richtig aufregend: Aus jeder Ecke sprangen mir Produktbezeichnungen, Werbeslogans und Namen ins Auge, überall Wörter - Wörter, die von einem auf den anderen Tag plötzlich eine Bedeutung hatten, Wörter, die ich verstand, weil ich sie nun lesen konnte. Die Freude, die ich bei dieser Erkenntnis empfand, habe ich bis heute nicht vergessen. Meine Euphorie für Wörter und Sätze ebbte nach diesem Ereignis übrigens nicht ab, schon wenige Tage darauf hielt ich mein erstes richtiges Buch in den Händen, eine Pferdegeschichte. Lesen wurde zu einem meiner größten Hobbys. Als Kind verschlang ich ein Buch nach dem anderen, meine Freunde nannten mich "Leseratte", in meiner Jugend las ich mindestens ein Buch pro Woche und auch in meiner Ausbildungszeit verbrachte ich die Mittagspausen lieber mit einem Buch als mit meinen Kollegen. Vor meinem Lesefieber blieb übrigens auch dieser Blog nicht verschont, unter der Kategorie "Buch" habe ich hier sogar etliche Buchrezensionen verfasst. In den letzten Monaten rückte das Lesen leider immer weiter in den Hintergrund: Arbeit, Haushalt, Weiterbildung, Abendschule und Lernstress - wie sollte ich da noch Zeit für ein Buch haben? Schockiert musste ich feststellen, dass ich seit einer halben Ewigkeit tatsächlich kein Buch mehr gelesen habe. Einzig und allein zwanzig Seiten im Wartezimmer meines Zahnarztes habe ich in diesem Jahr geschafft! Um dem Spitznamen aus meiner Kindheit wieder gerecht zu werden, musste ich mir etwas einfallen lassen - auf eine tolle Idee hat mich letztendlich mein Arbeitskollege gebracht: Zu Weihnachten bekam er von seiner Frau ein Hörbuch geschenkt, egal ob beim Kochen oder in der Werkstatt - von nun an hatte er seine liebsten Bücher immer in Form einer Audiodatei dabei - was für eine tolle Alternative, das muss ich mir doch mal genauer ansehen! Gesagt, getan: Auf audible fand ich eine unheimlich große Auswahl verschiedenster Hörbücher, egal ob Krimi, Thriller oder Liebesroman - hier ist für jeden etwas dabei. Von nun an lese ich meine Bücher zwar nicht mehr selbst, tauche aber dennoch voll und ganz in die spannenden Welten der Protagonisten ein, rätsle, freue, weine und fiebere mit meinen Helden mit - wie damals, als ich noch ein dickes Buch in der Hand hatte. Wisst ihr was das Beste daran ist? Ich kann es ganz nebenbei machen, egal ob Hausarbeit oder Sport - auch ich habe meine Kopfhörer mittlerweile immer parat. Nun fragt ihr euch bestimmt, welches Buch ich in den letzten Wochen besonders gerne gelesen, bzw. gehört habe - es ist "Ein ganz neues Leben", jenes Buch, welches ich vor Monaten in dem Wartezimmer meines Arztes begonnen hatte und nie über Seite 20 hinauskam. Vor einigen Tagen bin ich damit fertig geworden - genauer gesagt innerhalb einer Bügelseassion und dem alljährlichen Frühjahrsputz, auf welchen ich mich dank des Hörbuchs sogar richtig gefreut hatte. Das Buch gegen ein Hörbuch zu tauschen um zu erfahren, wie es nach den ersten zwanzig Seiten weitergeht, war definitiv eine richtige Entscheidung: "Ein ganz neues Leben", ist die großartige Fortsetzung von "Ein ganzes halbes Jahr" - ein Buch voller Überraschungen und Emotionen. Gemeinsam mit der wundervollen Sprecherin Luise Helm erfahren wir, wie es Louisa Clarke nach dem Tod von Will Traynor ergeht:

"Sechs Monate hatten Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganzes halbes Jahr. Und diese sechs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor seinen eigenen Träumen hat. Aber sie führt auch nicht das unerschrockene Leben, das Will sich für sie gewünscht hat. Denn wie lebt man weiter, wenn man den Menschen verloren hat, den man am meisten liebt? Eine Welt ohne Will, das ist für Lou immer noch schwer zu ertragen. Ein einsames Apartment, ein trister Job am Flughafen - Lou existiert, aber ein Leben ist das nicht. Bis es eines Tages an der Tür klingelt und sich eine Verbindung zu Will auftut, von der niemand etwas geahnt hat."

Na, auf den Geschmack gekommen? Selbstverständlich gibt es auch mein derzeitiges Lieblingsbuch als Hörbuch bei audible.de - probiert es doch einfach mal aus!

Das Lesefieber hat mich nun wieder richtig gepackt und ich bin schon sehr gespannt darauf, welches Hörbuch mich wohl als nächstes in seinen Bann ziehen wird!



 *in freundlicher Zusammenarbeit mit audible


SHARE:
Blog Layout Designed by pipdig