30.04.18

we are moving #2


Juhu! Es ist endlich soweit, ich darf euch meine (und natürlich die meines Freundes :P) neue Wohnung zeigen! Seit meinem letzten Umzugs-Update hat sich wirklich einiges getan: das Badezimmer ist vom Schutt befreit, die Böden sind verlegt, die Möbel wurden in meiner alten Wohnung ab- und in der neuen Wohnung wieder aufgebaut, die Küche ist eingebaut und ach, starten wir doch einfach gleich mit der Wohnungs-Tour:

Auf der rechten Seite unseres Wohnzimmers befindet sich unsere (neue) Couch, gegenüber die weiße Fernsehwohnwand, welche ihr bereits aus meiner alten Wohnungstour kennt. Auch die bunten Bilder über der Couch müssten euch bekannt vorkommen, diese waren lange Zeit Hintergrund meiner Outfit-Posts. Neben der langen Fensterfront befindet sich übrigens die Türe zu meinem ganz persönlichen Highlight - dem Balkon! Während ich in meiner alten Wohnung im Hochsommer unter dem Dach und ohne Balkon schwitzen musste, kann ich es mir nun endlich draußen gemütlich machen, ich kann es kaum erwarten!




Linksseitig befindet sich unsere kleine Essecke, welche ich ebenfalls aus meiner alten Wohnung mitgenommen habe. Die Stühle passen übrigens ganz hervorragend zu unseren grauen Vorhängen und dem Audrey Hepburn-Bild, welches ich mir schon sososo lange gewünscht habe. Wie oben bereits erwähnt, hab ich vorher in einer Dachgeschosswohnung gelebt, solch große Bilder aufzuhängen war leider nicht möglich. Momentan muss ich mich sogar ein bisschen beherrschen, denn am liebsten würde ich jede Wand bis zur Decke hin mit Bildern behängen - zu schön ist es, endlich hohe Wände zu haben!




Im Gegensatz zu meiner alten Küche ist diese hier riesig - mein Freund und ich können uns sogar beide gleichzeitig darin aufhalten! Was witzig klingt, war in meiner alten Wohnung tatsächlich ein großes Problem - aus diesem Grund habe ich es nämlich vermieden zu kochen. Ganz anderes ist das in dieser Küche: mittlerweile haben mein Freund und ich schon tolle Gerichte gezaubert. Besonders angetan sind wir übrigens von dem großen Kühlschrank, da passt so viel rein und Dinge einfrieren können wir nun sogar auch!



Auch wenn es in den ersten Abschnitten so klingt als wäre meine alte Wohnung schrecklich eng, klein und richtig fürchterlich gewesen - nein, das war sie wirklich nicht. Mein altes Arbeits- und Schlafzimmer war riesig und die Wohnung (welche übrigens meiner erste eigene Wohnung gewesen ist und somit immer etwas besonderes bleiben wird) einfach unheimlich gemütlich. Mir ist der Auszug wirklich nicht leicht gefallen - der Wunsch nach einem Balkon, einer großen Küche, geraden Wänden und einer Wohnung, in der mein Freund und ich beide genügend Platz haben, hat aber letztendlich überwogen. Als Andenken an meine alte Wohnung, habe ich dieses Zimmer in einem ganz ähnlichen Stil gestaltet. Das Trennregal, der Schreibtisch und das kleine weiße Schränkchen befanden sich früher auch schon in meinem Schlaf- und Arbeitszimmer, die Couch und die Regale mit den Heels, welche ihr ein kleines Stückchen weiter oben bewundern könnt, hatten ihren Platz im Wohnzimmer. Einzig der Schrank an der rechten Wand ist neu, darin befinden sich übrigens meine (80 Paar..) Schuhe! Heimweh nach meiner alten Wohnung werde ich in diesem Raum wohl selten haben, sogar die Dekoelemente habe ich hier in identischer Form drapiert.



Hinter dem weißen Trennregal befindet sich eine gemütliche Leseecke. Da diese Couch für das neue Wohnzimmer leider viel zu klein war und ich mich einfach nicht von dem guten Stück trennen konnte, hat es nun hier seinen Platz gefunden. Wie ihr bestimmt schon bemerkt habt, befindet sich auch in diesem Raum ein Balkon. Zuerst hatte ich gar keinen Balkon und nun gleich zwei auf einmal - juhu! 




Toilette und Badezimmer sind separat, das ist wirklich unheimlich praktisch! Wer sich an meinen letzten "we are moving"-Post erinnert weiß, wie das Badezimmer während der Baustellen-Phase ausgesehen hat - es war ein Albtraum! Ich hätte nicht gedacht, dass diese beiden Räume einmal so toll aussehen würden. 



Beide Zimmer sind unheimlich hell und modern gestaltet - der schöne runde Spiegel, welcher übrigens ganz hervorragend in diesen Raum passt, begleitet mich übrigens auch schon seit Jahren, er hing sogar schon in meinem Kinderzimmer!



Eine weitere Neuheit neben den hohen Wänden und den beiden Balkonen sind Flure, die gab es in meiner alten Wohnung ebenfalls nicht. Sperrte man die Haustüre auf, stand man auch schon im Wohnzimmer. Einen der beiden Flure habe ich natürlich dekoriert - selbstverständlich dürfen auch hier keine Bilder mit hübschem Blumenmotiv fehlen!  In dem anderen Flur befindet sich lediglich ein sehr praktischer Garderobenschrank, welchen ich mir bei IKEA zusammengestellt habe. Da ich nicht so recht wusste, wie ich diesen Flur am Besten auf das Bild bekomme, gibt es von dieser Ecke der Wohnung leider kein Foto.



Das letzte Zimmer in der Wohnung ist das Schlafzimmer. Es ist recht klein aber dennoch haben Bett, Kommode und ganze drei Kleiderschränke platz. Okey, so klein ist es dann wohl doch nicht ;) Alle Möbelstücke habe ich ebenfalls aus der alten Wohnung übernommen. Wie ihr sehen könnt, ist auch dieses Zimmer wieder wunderschön hell und auch an den Wänden habe ich mich bereits austoben können, so kahl wie auf dem Bild sind sie schon lange nicht mehr :D 


Ich hoffe, euch hat mein kleiner Rundgang gefallen! Wie habt ihr eure Wohnungen gestaltet, welche Deko-Accessoires dürfen bei euch auf keinen Fall fehlen?

SHARE:

24.04.18

Spring Essentials


Der Frühling ist neben den gemütlichen Adventswochen meine liebste Zeit im Jahr. Nicht nur, weil ich im Frühling Geburtstag habe, sondern auch wegen all der blühenden Bäume, den bunten Blumen und den angenehmen, warmen Temperaturen. Passend zum traumhaft schönen Wetter hier im sonnigen München, möchte ich euch meine Spring-Essentials in diesem Post etwas genauer vorstellen.


Erfrischende Drinks dürfen im Frühling auf keinen Fall fehlen! Leckere Früchte wie z.B. Erdbeeren, Himbeeren oder Zitronenscheiben machen sich übrigens besonders gut in den Drinks. Für den richtigen Frischekick sorgt übrigens Ingwer, momentan gebe ich diesen richtig gerne hinzu - am besten macht er sich übrigens mit einer Gurkenscheibe!



Da die Sonne derzeit schon ziemlich stark ist und unsere blasse Winterhaut besonders empfindlich ist, darf ein ausreichender Sonnenschutz auf keinen Fall vernachlässigt werden. Egal ob Spray oder Creme, hier findet ihr eine tolle Auswahl an diversen Sonnenschutzprodukten. Nach einem ausgiebigen Tag in der Sonne kann ich euch dieses Produkt übrigens nur ans Herz legen, die Lotion kühlt und pflegt sonnenstrapazierte Haut. Rötungen und Hautreizungen werden gelindert.



Noch bevor ich vor ein paar Wochen all meine Umzugskartons ausgepackt habe, befand sich schon ein Strauß bunter Tulpen auf dem Esstisch in meiner neuen Wohnung. Bei Sonnenschein blühen sie so herrlich bunt und auch bei Regen vermitteln sie richtige Frühlingsgefühle - ich liebe Tulpen!



Weg mit den dicken Jacken und Winterstiefen - her mit luftigen Kleidern, Blumenprints und sommerlichen Schuhen! Erst vor ein paar Tagen habe ich hier Ausschau nach den neusten Trendteilen gehalten und dabei diese tollen Kleidungsstücke entdeckt:


In das Kleid mit dem süßen Blumenmuster habe ich mich schockverliebt, somit wanderte es direkt in meinen Warenkorb, mit der hellen Hose werde ich noch ein wenig weiter liebäugeln und bei der blauen Bluse habe ich ebenfalls direkt zugeschlagen. Der Rucksack hat eine ganz tolle Farbe und wird früher oder später ebenfalls in meinem Warenkorb landen. Weiße Sneaker sind übrigens auch in diesem Jahr wieder richtig angesagt - wie gut, dass sich noch ein neues Paar aus dem letzten Sale in meinem Schuhschrank befindet!

Was mögt ihr am Frühling besonders gerne, was sind eure absoluten Must-Haves?

SHARE:

18.04.18

Tipp des Monats April



Frühlingszeit ist Smoothiezeit! Heute zeige ich euch mein liebstes Green-Smoothie-Rezept mit Kiwi, Apfel und Spinat. Pfui Spinat! Das dachte ich auch, als ich vor einiger Zeit von dieser Kreation hörte. Mutig wie ich bin, habe ich diesen Smoothie dennoch probiert und siehe da - der schmeckt ja verdammt lecker! 


Für diesen Smoothie benötigt ihr:

4 Kiwis
2 Äpfel
125g Babyspinat
4 Salbeiblätter
1 kleines Stück Ingwer
500 ml Wasser


Die Zubereitung erfolgt ziemlich schnell und einfach: Alle Zutaten zusammen mit dem Wasser in den Mixer geben und cremig pürieren. Diejenigen unter euch, die Ingwer nicht so gerne mögen, können diesen natürlich auch weglassen. Ich persönlich bin großer Ingwer-Fan, dieser verleiht den Smoothies einen richtig frischen Geschmack.

Was ist eure liebste Smoothie-Variante, habt ihr auch schon Smoothies mit Spinat oder gar Salat ausprobiert?

SHARE:

10.04.18

Month in Pictures - März


Gefreut: Es ist vollbracht! Seit einer Woche wohnen mein Freund und ich nun schon zusammen - natürlich gibt es demnächst noch ein ausführliches "we are moving"-Update, seid gespannt!


Gekauft: Einen schicken grauen Pullover von H&M mit Perlen. Erst war das schöne Kleidungsstück ewig ausverkauft, als der Artikel dann endlich wieder aufgefüllt wurde und ich den Bestellvorgang abschließen wollte, war er erneut ausverkauft. Da ich noch eine schicke karierte Bluse in meinem Warenkorb hatte, bestellte ich kurzerhand nur diese. Zuerst habe ich mich noch gewundert, warum sich denn der graue Pullover ebenfalls auf Bestellbestätigung befand, rechnete aber mit einem baldigen Storno. Wenige Tage später staunte ich nicht schlecht, als sich der eigentlich ausverkaufte Pullover in meinem Päckchen befand - Glück gehabt!

Gegessen: Leckere Nudeln mit selbstgemachter Käse-Soße und diverse eigene Pizzakreationen.


Geärgert: Wenn mal wieder etwas bei den Renovierungsarbeiten in der neuen Wohnung nicht so gelaufen ist, wie ich es mir vorgestellt habe. Letztendlich hat aber alles wunderbar geklappt, die Wohnung ist wirklich ein Traum!

Gesehen: "Happy Death Day" und "Don't Hang Up" - es gibt doch nichts Besseres, als es sich an einem Freitag Abend mit einer Schüssel Gummibärchen und Chips auf der Couch mit einem spannenden Horrorthriller gemütlich zu machen!

Getrunken: Selbstgemachten Moscow Mule und erfrischendes Limetten-Wasser.


Gelesen: Da ich in der neuen Wohnung eine ganze Woche ohne Internet auskommen "musste", hatte ich genügend Zeit für ein spannendes Buch: "Wenn er mich findet, bin ich tot" - absolute Empfehlung! 

Gegönnt: Nachdem mein altes Handy (halt stop, man nennt das ja mittlerweile Smartphone, das werde ich mir nie merken können - geht es euch da genauso?) treue Dienste geleistet hat, ist es mittlerweile leider unheimlich langsam geworden - da muss schleunigst etwas Neues her! Aufgrund der guten Kamerabewertungen fiel meine Wahl auf das HTC U11, bisher wird es den positiven Rezensionen gerecht - absolute Empfehlung!


Gestöbert: Nach vielen tollen Deko-Accessoires. Wo? Natürlich bei IKEA!




SHARE:
Blog Layout Designed by pipdig