27.07.18

Month in Pictures - Juni/Juli


Geplant: Einen Besuch der Pferdeshow Equila. Ich kann es kaum erwarten und freue mich schon sehr darauf - Anfang August ist es soweit!

Genossen: Die herrlichen Sommertage, so einen schönen Frühling bzw. Sommer gab es schon lange nicht mehr!


Geärgert: Über das frühe Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft. Ich als eingefleischter Fußballfan (nein, nicht nur zur WM oder EM) war wirklich unheimlich enttäuscht, hatte ich mich doch schon so sehr auf spannende Public Viewing-Abende gefreut! 

Gegessen: Penne mit selbstgemachter vegetarischer Bolognese und leckere Donuts, man gönnt sich ja sonst nichts ;) 


Gekauft: Ein wundervolles weißes Kleid bei Zara und eine hübsche Tagesdecke für unser Bett im Schlafzimmer, welche ihr auf dem Bild weiter unten bewundern könnt.

Getrunken: Beeren-Smoothies und erfrischende Sommercocktails!




Gesehen: Die letzte Staffel der Serie "Orphan Black" und die fünfte Staffel "The Royals" - zwei ganze tolle Serien, die ich euch nur ans Herz legen kann!

Gefreut: Das wohl größte Highlight im Juni war wohl die Ankunft unserer neuen Mitbewohner - Nala (getigert) und Larry (schwarz). Die beiden kleinen Kätzchen sind drei Monate alt, putzmunter und kommen von einem Bauernhof. Es ist so schön, endlich wieder Katzen zu haben und zu sehen, wie sie jeden Tag größer werden und die Welt erkunden. 


Gestrichen: Jeweils eine Wand im Wohn- sowie Schlafzimmer in einem hellen grau-beige. Diese wundervolle Farbe passt wirklich ganz hervorragend zu unserer Einrichtung! Demnächst wird noch eine Wand im Büro gestrichen, dieses Mal aber in einem leichten rosé, ich bin schon sehr gespannt! 



SHARE:

17.07.18

Tipp des Monats Juli


Obwohl ich kein Vegetarier oder gar Veganer bin, mag ich es ab und an richtig gerne, meine absoluten (nicht-vegetarischen) Lieblingsgerichte in eine fleischlose Alternative zu verwandeln. Meine neuste Entdeckung: Vegane Bolognese! Da mir dieses Rezept so unheimlich gut geschmeckt hat und es einer "echten" Bolognese wirklich sehr nahe kommt, möchte ich es gerne mit euch teilen.


Für vier Portionen der veganen Bolognese benötigt ihr:

150 g Sojaschnetzel
Gemüsebrühe od. Sojasauce
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
3 EL Olivenöl
700 g passierte Tomaten
2 EL Tomatenmark
40 g getrocknete Tomaten
2 TL italienische Gewürze
1 EL Rohrohrzucker
Salz, Pfeffer
500 g Spaghetti


Zubereitung: Sojaschnetzel (gibt es übrigens bei Alnatura) in eine Schüssel geben und mit 180 ml lauwarmem Wasser und 1 TL Brühe und 2 – 3 EL Sojasauce übergießen, umrühren und ca. 5 min ziehen lassen. Nach Geschmack einen Spritzer Balsamicoessig dazu geben.

Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden und mit den Sojaschnetzeln in Olivenöl bei mittlerer Hitze andünsten. Passierte Tomaten, Tomatenmark, getrocknete Tomaten, Kräuter, Zucker, Salz und Pfeffer dazu geben und ca. 15 min bei niedriger Hitze einköcheln lassen.

In einem ausreichend großen Topf Wasser zum Kochen bringen und salzen. Nudeln 8 – 10 min al dente kochen und mit der Sauce servieren.



Esst ihr ab und an auch so gerne vegane Gerichte, was sind dabei eure Favoriten?
SHARE:

09.07.18

Converse-Liebe


Sommerzeit, das bedeutet meinen Stiefeletten eine Auszeit zu gönnen und in bequeme Sneakers, vorzugsweise Chucks, zu schlüpfen! Obwohl ich in meiner Schulzeit unheimlich gerne Converse-Sneakers getragen habe und seitdem eine beachtliche Sammlung von ca. acht verschiedenen Farbpaaren besitze, sind sie in den letzten Jahren leider immer mehr in Vergessenheit geraten. Erschrocken musste ich feststellen, dass bis auf ein einziges Paar, welches ich euch hier mit dem dazugehörigen Outfit gezeigt habe, tatsächlich all meine Chucks in den Weiten meines Schuhschrankes verschwunden sind - höchste Zeit sie wieder hervorzukramen, denn diese Schuhe sind einfach kult! Wusstet ihr, dass das zunächst als "All-Star" bezeichnete Schuhmodell der Marke Converse ursprünglich als Basketballschuh gedacht war? Durch den berühmten Basketballspieler Chuck Taylor, welcher seine Unterschrift auf das sternförmige Logo der All-Stars setze und damit den Chucks auch indirekt ihren Namen verlieh, wurden diese Schuhe vor knapp hundert Jahren bekannt. Weitere bekannte Träger sind übrigens Kurt Cobain, die Sex Pistols oder die Ramones, welche die Chucks in den 70ern zu einem angesagten Szeneschuh machten. In der heutigen Zeit sind diese Schuhe ein absolutes Must-Have für Jedermann, sogar Harry Potter ist bekennender Chucks-Fan!


Nachdem ich nach und nach all meine Converse Chucks aus den Untiefen meines Schuhschrankes befreit habe und damit einige Looks kreierte, musste ich schnell feststellen: Egal ob Low- oder Highversion, diese Schuhe passen einfach zu jedem Outfit! Zu schlichten Kleidern oder Röcken gefallen sie mir im Sommer übrigens am besten, wenn es mal etwas gemütlicher sein darf, trage ich sie auch ganz gerne zu einer Jeans und einem T-Shirt. Nachdem ich nun schon seit einigen Wochen nicht mehr ohne ein Paar Converse-Sneaker außer Haus gehe, möchte ich sie auf keinen Fall mehr missen und spiele schon mit dem Gedanken, mir ein weiteres Paar zu zulegen. Im Onlineshop von Snipes habe ich drei tolle Modelle entdeckt, mit denen ich nun liebäugle: 


Welches Modell gefällt euch am besten, tragt ihr auch so gerne Chucks?

SHARE:
Blog Layout Designed by pipdig