17.07.18

Tipp des Monats Juli


Obwohl ich kein Vegetarier oder gar Veganer bin, mag ich es ab und an richtig gerne, meine absoluten (nicht-vegetarischen) Lieblingsgerichte in eine fleischlose Alternative zu verwandeln. Meine neuste Entdeckung: Vegane Bolognese! Da mir dieses Rezept so unheimlich gut geschmeckt hat und es einer "echten" Bolognese wirklich sehr nahe kommt, möchte ich es gerne mit euch teilen.


Für vier Portionen der veganen Bolognese benötigt ihr:
 
150 g Sojaschnetzel
Gemüsebrühe od. Sojasauce
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
3 EL Olivenöl
700 g passierte Tomaten
2 EL Tomatenmark
40 g getrocknete Tomaten
2 TL italienische Gewürze
1 EL Rohrohrzucker
Salz, Pfeffer
500 g Spaghetti


Zubereitung: Sojaschnetzel (gibt es übrigens bei Alnatura) in eine Schüssel geben und mit 180 ml lauwarmem Wasser und 1 TL Brühe und 2 – 3 EL Sojasauce übergießen, umrühren und ca. 5 min ziehen lassen. Nach Geschmack einen Spritzer Balsamicoessig dazu geben.

Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden und mit den Sojaschnetzeln in Olivenöl bei mittlerer Hitze andünsten. Passierte Tomaten, Tomatenmark, getrocknete Tomaten, Kräuter, Zucker, Salz und Pfeffer dazu geben und ca. 15 min bei niedriger Hitze einköcheln lassen.

In einem ausreichend großen Topf Wasser zum Kochen bringen und salzen. Nudeln 8 – 10 min al dente kochen und mit der Sauce servieren.



Esst ihr ab und an auch so gerne vegane Gerichte, was sind dabei eure Favoriten?
SHARE:

32 Kommentare:

  1. Mhh sieht das lecker aus!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte auch mal vegetarische Bolognese und fand es sogar schmackhaft.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm sieht sehr gut aus! Vor allem mit getrockneten Tomaten stelle ich mir das echt lecker vor :-)
    Liebe Grüße,
    Cindy

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich aber gut an! Muss ich auf jeden Fall mal ausprobieren!
    Liebe Grüße,
    Jacky

    AntwortenLöschen
  5. Oh sieht das lecker aus

    Liebe Grüße
    Melanie von Glitter & Glamour

    AntwortenLöschen
  6. Mhhhhhh, sieht das lecker aus! Ich liebe ja alles mit Sojaschnetzel und finde, das es eine gute Alternative zu Hackfleisch ist!

    Liebest, Sarah-Allegra
    https://www.fashionequalsscience.com/

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht nicht nur lecker aus, sondern hört sich auch sehr lecker an.
    Ich bin auch keines wegs vegetarier, suche aber gerade in der letzten Zeit immer öfter nach Alternativen.

    Liebe Grüße, Esther
    https://lifestyle-tale.com/mbfw-berlin-july-2018/

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht sehr lecker aus! Danke für das Rezept! :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Das hört sich ja nach einer sehr leckeren Alternative an, das werde ich mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  10. Ich esse sehr gern vegan, nutze aber nur selten Sojaprodukte, weil ich die nicht immer so gut vertrage. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  11. Lecker sieht es ja aus. Aber ich habe mich ehrlich gesagt noch nie an Sojaschnitzel heran gewagt. Dein Rezept ist toll und ich werde es sicher mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Doreen

    AntwortenLöschen
  12. Ich hatte da mal so eine Phase, in der ich tagein tagaus fast nur noch Sojaschnetzel mit Ketchup gegessen habe.. Ich liebe sie über alles. Ich bin richtig dankbar dafür, dass du die Vielfalt an veganen Möglichkeiten auf deinem Blog verbreitest!! <3
    Alles Liebe, Lea von http://leachristin.com

    AntwortenLöschen
  13. Yuuuuummyyy ich habe auch ein tolles vegane Spaghetti Bolognese Rezept auf dem Blog :)

    Schaue doch gerne auf meinem Blog vorbei für tolle Outfits, vegane Rezepte und sogar ein kostenloses veganes E-Kochbuch!

    AntwortenLöschen
  14. Ich liebe Bolognese - mit Sojaschnetzel hab' ich das noch nie probiert. Denke, das werd' ich mal ausprobieren :)

    Lieben Gruß,
    ❤ Alice von alicechristina.com
    Alice Christina auf Instagram

    AntwortenLöschen
  15. Ich würde auch nicht behaupten, dass ich Vegetarier bin (es gibt nämlich Ausnahmen), da ich aber schon immer nicht so gerne Fleisch gegessen habe, bin ich dann doch froh, dass es mittlerweile so viele Alternativen gibt!

    AntwortenLöschen
  16. Oh das klingt echt lecker - ich esse auch gerne ohne Fleisch da ich finde dass man eh zu viel davon konsumiert... diese Variante werde ich mal testen :)


    xxx
    Tina

    http://styleappetite.com/

    AntwortenLöschen
  17. Ich liebe Spagetti und die sehen super lecker aus. Ich bin jetzt auch kein Vegetarier oder Veganer, aber esse auch ganz oft fleischlos, schon alleine weil mir jeden Tag Fleisch zuviel ist und das auch echt nicht sein muss. Gibt ja mittlerweile auch tolle Alternativen ohne Fleisch und da probiere ich auch immer mal gerne was aus. Vegane Burger finde ich beispielsweise super lecker, ansonsten habe ich auch vegane Schnitzel schon probiert, die auch echt lecker sind. Wo das für mich auch sehr praktisch ist, ist im Bereich Kuchen und Desserts. Ich habe ja Laktoseintoleranz und gerade wenn ich unterwegs bin, greife ich dann gerne auf die veganen Varianten zurück.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Ich will da auch unbedingt mal was lesen, welches Buch hast du denn aus dem Genre gelesen gehabt? Ich kenne mich da nämlich bisher nicht so gut aus, glaube nur "Endgame" fällt in diese Kategorie, falls ich mich nicht täusche.

    AntwortenLöschen
  18. Da es in unserer Familie einen Veganer gibt, ist es immer toll, einfache und wohlschmeckende vegane Rezepte zur Abwechslung zu haben. Danke daher für die Vorstellung - das wird demnächst nachgekocht. Mal sehen, ob die Nicht-Veganer einen Unterschied bemerken.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag und alles Liebe

    AntwortenLöschen
  19. Sieht super lecker aus! :)
    Ich habe mich mal eine Zeit lang vegetarisch ernährt. Da habe ich Sojaschnetzel auch total gerne gegessen :)
    Liebe Grüße,
    Alina von https://aphotojournal.de/

    AntwortenLöschen
  20. Klingt nach einer tollen Alternative! Werde ich bestimmt mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    https://mnehac.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  21. Ich glaube, grundsätzlich sind vegane Alternativen (also mit Soja oder Tofu) immer dann Möglich, wenn ein Gericht genügend gewürzt wird. Bei einer Bolognese ist die Soße ja eindeutig das prägnante, weniger das Fleisch. Sieht auf jeden Fall sehr lecker aus!
    Grüße
    Nessa
    https://ichdupasst.blog

    AntwortenLöschen
  22. ich liebe vegane Bolognese. Auch wenn ich mich weder vegan noch vegetarisch ernähre. Ich nehme anstelle von Sojaschnetzel rote Linsen. Schmeckt so, so lecker.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
  23. Hört sich sehr gut an!
    Alles Liebe, Marie💗
    http://mariedyness.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  24. Tolles Rezept, danke fürs Teilen!
    Liebst
    Kati
    www.kationette.com

    AntwortenLöschen
  25. Ich bin zwar auch kein Vegetarier, aber da mir Fleisch oft einfach nicht schmeckt, ist das Rezept perfekt für mich! Danke fürs Teilen :)
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  26. Das muss ich unbedingt mal ausprobieren, da ich ja Vegetarierin bin. :)

    Alles Liebe Sara <3

    AntwortenLöschen
  27. Das sieht so lecker aus!
    Muss ich unbedingt mal ausprobieren. :)

    Liebst,
    Lara
    http://www.likethewayidoit.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe,

      da ich sowieso nicht all zu viel Fleisch esse, kommt mir dein Rezept gerade gelegen und ich werde es sicherlich ganz bald austesten :)

      Ganz viel Liebe
      Katrin
      www.octobreinparis.de

      Löschen
  28. Sieht super lecker aus!
    Ich finde veganen Schokokuchen toll.
    Liebe Grüsse,
    Sarah Marie / http://www.xoxsarahmariex.com

    AntwortenLöschen
  29. Mein absoluuuuutes Lieblingsessen! :-)
    So lecker! Hab einen wunderschönen Tag. ♥ Kathi
    www.KATEFULLY.com

    AntwortenLöschen
  30. Ich mag den Blog, können wir kooperationen haben, mehr können Siehier klicken.

    AntwortenLöschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.

Dein Einverständnis kannst du jederzeit unter jimena@gmx.de widerrufen. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

Blog Layout Designed by pipdig