02.07.11

Buchvorstellung: Höhenflug abwärts


Von: Jana Frey
Seiten: 176
Format: Taschenbuch
Verlag: Loewe
Erscheinungsdatum: Juni 2005


Inhalt:

Manchmal hasst Marie die ganze Welt. Und sich am allermeisten. Doch wenn sie eine Pille einwirft, ist alles gut, und sie will lachen und tanzen und fliegen. Dann vergisst sie ihr Zuhause mit all dem Streit und auch den Schmerz, der in ihr wühlt, seit ihr Freund Leon sich in eine andere verliebt hat. aber der Höhenflug hält nicht an, und Marie fällt tiefer und tiefer.


Alles beginnt mit der neuen Mitschülerin die sofort anerkannt und von allen gemocht wird. Besonders aber von Leon, den Marie schon seit Kindertagen kennt und der sie doch eigentlich noch vor ein paar Tagen geküsst hat. Als die neue nun auch die Klassensprecherwahl gewinnt – und nicht wie jedes Jahr Marie – fühlt sie sich ausgeschlossen. Zum Glück aber gibt es die coole Clique die sich Nachmittags immer trifft um im Park ein paar Joints zu rauchen, die Clique in der Marie anerkannt wird. Um dazuzugehören raucht sie von nun an auch ab und zu. Doch auf den wilden Partys der Clique bleibt es nicht nur bei den Joints. Als Marie erfährt das Leon nun mit der neuen zusammen ist, greift sie ebenfalls zu härteren Drogen und kann schon bald nicht mehr aufhören. Ich muss ehrlich gestehen, ich konnte Marie vom ersten Moment an verstehen. Da kommt ein wildfremdes Mädchen in die Klasse und nimmt ihr alles was ihr wichtig war, den besten Freund, das Amt der Klassensprecherin, die Freunde. Selbstverständlich ist es falsch deswegen Drogen zu nehmen aber Marie konnte sich doch niemandem anvertrauen und wurde regelrecht verführt Drogen zu nehmen. Eine sehr ergreifende Story mit einem (leider) etwas zu schwachem Happy End. Doch trotzdem ist Jana Frey hiermit ein sehr lesenswertes Buch gelungen! 

Bild: amazon.de
SHARE:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Blog Layout Designed by pipdig