30.05.13

Berlin Tagebuch #1


Berlin ist Anders. Unvergleichbar. Individuell. Menschen, die behaupten sie wären schon einmal in Berlin gewesen und sich über die Armut, die verfallenen Häuser oder die vielen Graffitis aufregten haben nicht genau hingesehen oder hingehört. Diese Menschen waren nie wirklich dort. Jede einzelne Ecke der Stadt, und ist sie noch so schmutzig, hat etwas zu erzählen.

An unserem erste Tag besuchten wir die Ausstellung über Anne Frank in einer kleinen Seitengasse des Hackeschen Markts, fuhren hoch zu Kuppel des Bundestags und aßen gemütlich im Sausalitos während über uns die Berliner S-Bahn hinwegdonnerte. 










SHARE:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.

Dein Einverständnis kannst du jederzeit unter jimena@gmx.de widerrufen. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

Blog Layout Designed by pipdig