20.04.11

Buchvorstellung: Angstspiel


Von: Birgit Schlieper
Seiten: 336
Format: Broschiert
Verlag: cbt
Erscheinungsdatum: 20. September 2010


Inhalt:

Es beginnt ganz harmlos: Linda lernt einen Typen im Schüler-Chatroom kennen – höflich, unaufdringlich, angenehm. Natürlich verrät Linda ihm nicht ihre privaten Daten, schließlich ist sie nicht blöd. Doch sie hat die Heimtücke des Unbekannten unterschätzt: Lästige Emails und kitschige Blumenbotschaften gipfeln in einer gehässigen Schmierkampagne. Linda fühlt sich beobachtet, verfolgt, wird fast verrückt vor Angst. Und der Stalker lässt nicht locker – im Gegenteil: Er befindet sich in tödlicher Nähe …

Linda lebt mit ihren Eltern, ihrem Opa und ihrer Zwillingsschwester (die ihr überhaupt nicht ähnlich sieht) zusammen in einem großen Haus. Seitdem sie und ihre Schwester zum ersten Mal schulisch getrennte Wege gehen fühlt sich Linda sehr einsam, da sie aber nicht wie immer als Heulsuse dastehen möchte taut sie nur bei ihrem Chatpartner „Kaktus“ richtig auf. „Kaktus“ nimmt sie ernst und hört ihr immer zu, ein Grund weswegen es Linda so leicht fiel ihm ihre Kontaktadresse zu verraten. Kurz darauf wird Linda immer wieder von einem Stalker heimgesucht. Dies führt soweit, dass Linda glaubt er haben ihren Opa bei seinen Beobachtungen so sehr erschreckt das dieser an einem Herzanfall gestorben ist. Linda hat panische Amgst und vertraut sich nur ihrer neuen Freundin Jule an. Beide sind sich sicher das „Kaktus“ der Stalker ist. Als es schon fast zu spät ist, begreift Linda wer aus ihrem Bekanntenkreis ein böses Spiel mit ihr treibt und schließlich auch ihre Familie entzweit. Überraschendes Ende und mit Sicherheit eines des spannendsten Bücher in meinem Regal. 

Bild: amazon.de
SHARE:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Blog Layout Designed by pipdig