16.04.13

Yesterday & The Beatles


Es gibt den einen Lieblingssong, nach einigen Wochen ist dieser totgehört und es folgt der nächste. Nicht aber bei mir, ich habe seit vielen vielen Jahren dasselbe Lieblingslied. Meines ist von den Beatles. Da mein Vater schon seit seiner Jugend ein riesiger Beatles-Fan ist bin ich sozusagen mit dieser Band groß geworden. Einige Zeit, ich war höchstens 5 Jahre alt, war ich sogar felsenfest davon überzeugt das mein Papa ein Bandmitglied gewesen sein muss. Nicht das er eine Pilzfrisur trug – nein, lediglich die dunkelbraune Haarfarbe hatte er mit den Beatles gemein. Meinem Papa habe ich es auch zu verdanken, dass mein erster MP-3 Player voll von Beatles Songs war die ich jeden Morgen auf dem Weg in die Schule hörte. Je älter ich wurde umso mehr verstand ich die Texte dieser Band und die Botschaften die dahintersteckten. Ein Lied hat es mir aber immer wieder besonders angetan: War ich traurig dann hörte ich Yesterday. Hatte ich Liebeskummer weinte ich zu Yesterday, habe ich mich gefreut dann summte ich bei Yesterday mit. Singen tue ich selten, aber unter der Dusche klappt das auch mit Yesterday. Ich bin den Beatles sehr dankbar,  dieser Song hat mir schon oft geholfen wieder nach vorne zu sehen, kein anderes Lied wird mir jemals so treu sein können wie dieses. Das Besondere daran ist, dass ich einfach nur zuhören kann, alle Gedanken sind ausgeblendet. Es gibt nur mich und dieses Lied.




SHARE:

1 Kommentar:

Blog Layout Designed by pipdig