22.01.13

Freundschaft


In letzter Zeit denke ich oft über einfache Freundschaften und wahre Freunde nach. Von einem guten Freund wünschst du dir das er für dich da ist wenn du ihn brauchst, er immer ein offenes Ohr hat, ihr zusammen viele lustige Dinge erlebt und ihr in manchen Sachen sogar dieselben Interessen habt. Dank WhatsApp und Facebook beschränken sich viele Freundschaften nur noch über das Internet. Sicher ist es relativ bequem Probleme des anderen per E-Mail zu lösen, den ganzen Tag über in Kontakt zu bleiben, mit 7 Freunden zur selben Zeit zu quatschen, Meinungsverschiedenheiten mit Smileys auszutragen und Gefühle  zu verbergen. Ein kleines Beispiel: Du fragst deine Freundin per WhatsApp wie es ihr denn geht und sie antwortet „gut“. In Wirklichkeit sitzt sie weinend vor ihrem Handy weil sie Liebeskummer hat. Da es ihr irgendwie komisch vorkommt tiefsinnigere Gefühle über einen kleinen Nachrichtendienst mitzuteilen verschweigt sie die Wahrheit. Verständlich, denn niemand schreibt gerne Romane über seine Gefühle. Würdest du ihr gegenübersitzen reicht einzig und allein ihr Gesichtsausdruck aus um zu bemerken das etwas nicht in Ordnung ist, dafür braucht es nicht viele Worte. Wie willst du jetzt allerdings für sie da sein nachdem du doch glaubst das es ihr „gut“ geht?

Ein weiteres Problem sind die uns wohlbekannten Smileys. Ist es nicht wahnsinnig einfach mit einem lächelnden Smiley den anderen zufrieden zu stimmen um Streit aus dem Weg zu gehen? Sicher, wer kann einem gelben, kugelrunden Gesicht mit roten Backen und großen, dunklen Kulleraugen schon großartig böse sein? Doch kommst du dann einmal viel zu spät zu einem vereinbarten Treffpunkt, wo ist dann der Sorry-Smiley hinter dem du dich verstecken kannst? Jetzt ist es einzig und allein deine Aufgabe dich bei  deinem Freund dafür zu entschuldigen das du getrödelt hast und dir der Bus davongefahren ist.

„Freundesammeln“ ist heutzutage eines der beliebtesten Hobbys, aber seien wir doch mal ehrlich: du kannst 470 Freunde bei Facebook haben, mit 50 verschiedenen Leuten Konversationen bei WhatsApp führen und dennoch solltest du nicht vergessen, das das auschließlich „soziale Kontakte“ sind. Deine wahren Freunde sind die, mit denen du im Kino, zuhause, im Sport oder beim Tanzen deinen Spaß hast und denen du auch ohne lächerliche Zwinkersmileys ins Gesicht sagen kannst wie du dich wirklich fühlst. 

Bild via tumblr
SHARE:

1 Kommentar:

Blog Layout Designed by pipdig